Autor Robert Klement liest in der MSEU aus seinen Werken

 Der Jugendbuchschriftsteller Robert Klement schilderte für alle Schülerinnen und Schüler der MS Euratsfeld beeindruckend, dass bei all seinen Werken eine wahre Geschichte im Mittelpunkt stehe und viele seiner handelnden Personen tatsächlich existieren.

 

Interessant war für die Schülerinnen und Schüler die Tatsache, dass Herr Klement sich in Brasilien unter die Straßenkinder mischte, die von Todesschwadronen bedroht werden („Die Panther von Rio“) oder die Machenschaften der Pelztier-Mafia im Himalaja anprangert („Der Schneeleopard“). Für sein Werk „Warte, bis die Nacht anbricht“ folgte er den Spuren von Kitty Jay in die Tiefen des Dartmoor in England und erzählte ihre gruselige Legende neu.

Besondere Beachtung fanden auch seine Romane über die Bootsflüchtlinge Afrikas („70 Meilen zum Paradies“) und über Jugendliche, die zum Terror des „Islamischen Staates“ verführt werden („Halbmond über Rakka“).

Herr Klement verstand es, das Interesse der Schülerinnen und Schüler zu wecken und sie in seinen Bann zu ziehen.